Für neue Wohnungen gilt die Pflicht mit Baubeginn seit 01.01.2013. Ausnahmen sind Wohnungen in Sonderbauten nach Art. 2 Abs. 4 der Bayrischen Bauordnung (z. B. Hochhäuser). In diesen Fällen ist nicht der Baubeginn, sondern das Datum der Baugenehmigung entscheidend.

Bereits bestehende Wohnungen sind bis zum 31.12.2017 entsprechend nachzurüsten.

Für die Installation der Rauchwarnmelder sind Bauherren und Eigentümer verantwortlich. Die Verpflichtung der Eigentümer erstreckt sich auch auf den Austausch nicht mehr funktionstüchtiger Rauchmelder durch neue Geräte.

In Wohnungen müssen Schlafräume, Kinderzimmer, Flure und Aufenthaltsräume jeweils mit mindestens einem Rauchmelder ausgerüstet werden. Grundsätzlich sollten diese an der Zimmerdecke installiert werden, da sich dort der Brandgeruch als erstes sammelt. Bei offenen Verbindungen z. B. Galerie oder Treppenaufgang über mehrere Geschosse ist mindestens auf der obersten Ebene ein Rauchmelder zu installieren.

Die Montage wird bei uns durch eine zertifizierte Rauchmeldefachkraft ausgeführt.

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema ? - Wir beraten Sie gerne !

Wir haben immer eine Auswahl an verschiedenen Rauchmeldern am Lager vorrätig.




Mehr Informationen unter www.rauchmelder-lebensretter.de